1. Home>
  2. Umgebung>
  3. Schwaz

Schwaz – Natur trifft Kultur

Bereits in der jüngeren Urnenfelderkultur (um 1000 v.Chr.) befand sich am heutigen Ort eine Siedlung. Schwaz, das erste Mal 930 n. Chr. (SUATES) urkundlich erwähnt, hatte seine Blüte um 1500. 12.000 Knappen und Schmölzer fanden wegen der hohen Silber- und Kupfervorkommen Arbeit, Schwaz wurde zur Metropole: Von 1470 bis 1500 wurden eine Million Kilogramm Silber und 17.000 Tonnen Kupfer gewonnen. Das Schwazer Silber wurde in Hall in Tirol zu Münzen geprägt, das Kupfer zu Geschützen gegossen - das gab der kaiserlichen Artillerie im 16. Jahrhundert die entscheidende Vormachtstellung.

Silberstadt Schwaz in Tirol
Wolfsklamm - Silberregion Karwendel in Tirol
Urlaub in Schwaz in Tirol

Die "alte Silberstadt" Schwaz ist reich an Sehenswürdigkeiten

Die Pfarrkirche “Unserer lieben Frau” ist die größte gotische Hallenkirche Tirols. Sie hat zwei gleichrangige Hauptschiffe und insgesamt 4 Schiffe. Das Kirchendach ist mit 15.000 Kupferplatten gedeckt. Die Totenkapelle am Stadtpark (früher Friedhof) hat zwei Stockwerke, im Oberstock befindet sich die Veitskapelle mit dem Spätgotischen Altar von Christoph Scheller.